Kölns größter Inline-Skating Verein

Roll-Möpse? Das war einmal...

Am 22.02.2013 haben die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen, den Vereinsnamen zu ändern. Seitdem heißen wir ganz offiziell Speed Skating Club Köln 1998 e.V. - abgekürzt SSC Köln. Die Persiflage, die sich seit dem Gründungstag am 03. Sept. 1998 hinter dem alten Vereinsnamen "Kölner Roll-Möpse" verbarg, wurde 15 Jahre später nicht mehr verstanden.
Die Vereinsgründer konnten noch über sich lachen. Weil sie durchaus wohlbeleibt waren, kamen sie sich mopsig vor. Regelmäßiges Training ließ jedoch die Pfunde purzeln. Bald waren die Bäuche weg. Es blieb die Persiflage, die dann aber zuletzt zu immer größeren Mißverständnissen führte.

Gründung

Der Speed Skating Club Kölner Roll-Möpse e.V. wurde am 03.09.1998 gegründet und schloss sich umgehend dem Rollsport- und Inline-Verband in NRW und damit dem Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes (DRIV) an. Natürlich wurde er auch Mitglied des Landessportbundes NRW sowie des StadtSportBundes Köln e.V.

Mitglieder

Aus den sieben Gründunsgmitgliedern - Hanspeter Detmer (Vorsitzender), Eckhard Wolf (stellvertr. Vorsitzender), Ulrich Hanke (Schatzmeister), Peter Misseler (Sportwart), Andrea Gelhausen, Peter Broich, Emil Fenske - sind inzwischen mehr als 140 Mitglieder geworden. Der SSC Köln 98 e.V. ist damit in ganz Nordrhein-Westfalen der Mitglieder stärkste reine Speedskating-Verein mit der intensivsten Nachwuchsarbeit. Fast 70 Prozent aller Mitglieder sind unter 16 Jahre alt. Erfreulicherweise schließen sich inzwischen aber auch wieder ältere Inline-Skater unserem Verein an.

Unsere Inline-Skatingbahn

Kölns größter Inline-Skating-VereinKölns größter Inline-Skating-VereinDer Speed Skating Club Köln ist der erste Inline-Skatingverein in Nordrhein-Westfalen, der über eine eigene Inline-Skatingbahn verfügt.
Am 02. Juni 2020 wurde unser lang gehegter Traum Realität, nachdem das Sportamt der Stadt Köln an uns innerhalb der Bezirkssportanlage Weidenpesch/Scheibenstraße ein ausreichend großes Gelände verpachtet hatte. Auf einem ehemaligen Fußball-Tennenplatz ließen wir eine exakt dem Regelwerk des Rollsport-Weltverbandes WORLD SKATE entsprechende Speedskating-Bahn bauen. Die Baukosten wurden zu 87,5 Prozent von der Stadt Köln gefördert. Der SSC Köln musste 12,5 Prozent der Baukosten mit Eigenmitteln finanzieren.
Die ovale asphaltierte Bahn mit ihren um 16 Prozent überhöhten Kurven ist 200 Meter lange und 6,50 Meter breit. Im Innenraum des Ovals befindet sich ein 800 qm großes asphaltiertes Übungs-Rechteck.

Unsere Mission

Seit Inbetriebnahme dieser im Umkreis von mindestens 220 km einzigartigen Sportstätte fällt dem SSC Köln seine Mission, den Rollschnelllauf auf Inline Skates zu fördern, wesentlich leichter. Zur Förderung gehört:

  • Kinder und Jugendliche an die Sportart heranführen und im regelmäßigen ordentlichen Vereinstraining sowie in Ferien-Workshops fit zu machen für "Sicheres Inline-Skating". Am ersten Ferien-Workshop unmittelbar nach Fertigstellung der Bahn nahmen 141 Kinder und Jugendliche teil.
  • Durch ein Fitness-/Breitensportangebot den Sport einer möglichst breiten Bevölkerungsschicht zugänglich machen.
  • Den Leistungssport in Trainings- und Wettkampfbetrieb fördern.
  • Wettkämpfe und Veranstaltungen organisieren.
  • Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Sportart Inline Skating.
  • Mitarbeit in unseren Dachverbänden RIV/NRW und DRIV.
  • Wir würden uns freuen, unsere Sportart eines Tages bei Olympischen Spielen zu sehen.

Wenn Sie dem SSC Köln helfen wollen, dann tätigen Sie doch Ihre Online-Einkäufe über den Bildungsspender. Das kostet Sie keinen Cent mehr, hilft uns jedoch enorm.

<br/>

AnhangGröße
20190101_Beitrage_Website_beschlossen.pdf391.42 KB
Satzung_2019-10-16_beschlossen.pdf169.73 KB
Aufnahmeantrag_mit_SEPA-Lastschrift_20190101.pdf289.08 KB
20200201_SEPA-Ermaechtigung_Vereinskleidung.pdf732.34 KB